Cookie Settings Unternehmen leiden unter hohen Strompreisen – Solaranlage kann helfen
close-btn

Haben Sie Fragen?

call +41 32 677 04 06
Hello

Wie können wir Ihnen helfen?

call sales@helion.ch

Unternehmen leiden unter steigenden Strompreisen – Eine Solaranlage kann helfen

Gestern konnte man im Wirtschaftsteil der NZZ am Sonntag einen Artikel lesen, wie kleine Schweizer Firmen, unter den stark steigenden Strompreisen leiden müssen. Eine Solaranlage könnte die Stromrechnung halbieren.

Vor rund zwei Jahren erreichten die Strompreise europaweit ein Rekordtief. Das hat sich radikal geändert. In den letzten 18 Monaten hat sich der Preis für Strom quasi verdoppelt! Gerade bei kleineren Unternehmen, welche aber einen hohen Stromverbrauch haben, zeigt sich die Veränderung deutlich in der Stromrechnung. Etwa eine Pizzeria oder eine Bäckerei bezahlen heute rund 6’000 Franken zusätzlich. Bei grösseren Unternehmen wie Hotels oder Altersheimen beispielsweise, können es gut und gerne 50’000 Franken mehr auf der Stromrechnung sein.

Schweizer Unternehmen leiden wegen den hohen Strompreisen in der Schweiz

Energiedienstleister Enerprice hält die Verdoppelung der Strompreise in dieser Grafik fest: Bildquelle: www.enerprice.ch

Mit einer Solaranlage können die Stromkosten halbiert werden

Für Unternehmen kann eine Solaranlage die Stromrechnung halbieren! Gerade für Firmen macht die Installation einer Photovoltaikanlage noch mehr Sinn als für Hausbesitzer. Denn im Gegensatz zu den Privaten, wird in der Firma der Strom meistens tagsüber benötigt! Dann nämlich, wenn auch die Sonne scheint. Je nach Produktionszeiten und Spitzenlasten kann ein Stromspeicher zusätzlich dafür sorgen, dass man noch mehr eigenen Solarstrom verwenden kann und weniger Strom über das Netz teuer einkaufen muss.

Eine Solaranlage ist je nach Faktoren wie Standort, Stromverbrauch des Unternehmens oder Grösse der Anlage zwischen 9 bis 15 Jahren amortisiert. Da die Photovoltaik-Systeme aus wenigen Teilen bestehen und die Hersteller auf die Panels 25 Jahre Garantie geben, kann eine Anlage 30 Jahre und mehr Strom liefern. Also hat man für 15 bis mindestens 20 Jahre kostenlosen Strom nach der Amortisation. Auch der Unterhalt braucht ein Minimum an Aufwand.

Wie setzen sich die Stromkosten zusammen?

Insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen können den Stromversorger noch nicht selber wählen und sind an die Preise der örtlichen Stromlieferanten gebunden. Zwar sind die Preise für den tatsächlichen Strom leicht gesunken, Abgaben für Umwelt, CO2 und Gemeinwesen machen den Strom im Endeffekt dann doch wieder teurer. Im Schnitt bezahlt auch ein Unternehmen zwischen 16 und 25 Rappen pro kWh. Und das wird sich in nächster Zeit nicht bessern. René Baggenstoss vom Energiedienstleister Enerprice geht davon aus, dass die Preise in den nächsten Monaten und Jahren noch weiter steigen werden.

Strom aus der Solaranlage ist wesentlich günstiger als aus dem Netz.

Eigener Solarstrom kann direkt verbraucht werden. So spart man die Hälfte der bisherigen Stromkosten. Bildquelle: Helion

Wenn auch Sie sich dafür interessieren, die Stromkosten für Ihren Haushalt oder Ihr Unternehmen zu halbieren, so nehmen Sie mit unserer Solarberater Kontakt auf! Gerne beraten wir Sie über eine passende Photovoltaik-Anlage, einen optional Stromspeicher und wie der Solarstrom optimal eingesetzt werden kann.

Solarrechner starten

 

FacebookTwitterEmail